Jahresverlauf

 

Unsere Angebote im Jahreskreislauf sind bunt, ereignisreich und vielfältig. Anhand von Beobachtungen am Kind/an der Gruppensituation, dem regelmäßigen Austausch innerhalb des Teams und den Gesprächen mit den Eltern planen wir unsere Aktivitäten kind orientiert. Dabei begleiten und unterstützen wir die uns anvertrauten Kinder in ihrem Tun und eigenen Entdecken.

 

Test

 

Das Kindergartenjahr startet im Sommer mit vielen bunten Farben, mit Spielen, Bauen, Malen, Singen sowie Planschen im Freien. Diese schöne und warme Jahreszeit genießen die Kinder als Eingewöhnungszeit: sie leben sich in den Kindergartenrhythmus ein, ganz individuell und stets im Austausch zwischen Eltern und dem pädagogischen Team. Sie lernen den gut strukturierten Tagesablauf kennen, der ihnen Sicherheit bietet und schließen dabei die ersten Freundschaften.

Positiv unterstützt wird dieses Gefühl der "Gemeinschaft" auch für Eltern, Kinder und Team durch ein gemeinsames Kennenlernwochenende zu Beginn des Kindergartenjahres. Dieses findet seit vielen Jahren erfolgreich in Coesfeld statt.

 

Die beginnende Herbstzeit lässt die Kinder den Naturkreislauf erleben: Die Natur verändert sich, die Felder werden abgeerntet und es folgt das gemeinsame Erntedank- und/oder Laternenfest. Religiöse Erzählungen (Legende des St. Martin, Leben und Wir ken des Heiligen Nikolaus), Eröffnung der Adventszeit durch das an der Waldorfpädagogik orientierte "Adventsgärtlein", Geschichten von der Geburt, dem Leben und dem Tode Jesu, alte und neue Lieder, Gedichte und vertiefende Angebote sowie das Gestalten und Feiern der christlichen Feste verstärken und unterstützen die sozialen Kompetenzen, geben unserem Zusammenleben Richtung und Ziel und lassen die Kinder das Kirchenjahr gut miterleben. Kurz vor den Weihnachtsferien erleben wir in jedem Jahr gemeinsam mit den Kindergartenkindern und ihren Eltern eine gemütliche Weihnachtsfeier.

 

Winter! Das ist die Zeit des Ruhens der Natur und vieler Tiere ...; doch wenn es schneit, ist es für die Kinder Abenteuer. Wie verzaubert sieht alles aus, die Zweige der Bäume ducken sich unter der Schneelast, ringsherum glitzert es und wir finden Spuren im Schnee ...! Die Kinder erleben Schnee: eingepackt in kuscheligen Anziehsachen werden Schneemänner gebaut, wird geschlindert, Schnee probiert, gefühlt, gedrückt ... Ebenfalls ist es eine gemütlich warme und besinnliche Zeit in unseren Räumen: Zeit für Werkarbeiten, gemütliche Märchenstunden auf dem Sofa und frohe Lieder mit der Gitarre.

 

Mit vielen lustigen Liedern und bunten Kostümen vertreiben wir nun die kalte Jahres zeit und begrüßen den Frühling: Das "neue Leben"! Auf Spaziergängen und auf unserem Spielplatz entdecken wir kleine grüne Spitzen ...; wir lassen uns anregen zum Pflanzen, Aussäen, Pflegen, Behüten und erleben den Wachstum in der Natur. Auch freuen wir uns über viele Tierkinder. In dieser Zeit findet auch in jedem Jahr entweder ein Vätermorgen oder ein Großelternnachmittag im Kindergarten statt.

 

In jedem Jahr sind wir gespannt auf eine ereignisreiche Waldwoche, in der die Kinder frei, ihren Möglichkeiten entsprechend aktiv werden. Wir beobachten stets, dass Kinder der Natur ganz besonders verbunden sind. So nutzen sie ausgiebig die Angebote im und am Wald: klettern, bauen einer Hängematte, schaukeln, schnitzen, Entdeckungsspaziergänge und das "nur" Spielen mit und in der Natur.

 

Immer wieder stellen wir fest, dass gemeinsame Aktionen wie Ausflüge zum Zoo, zum Planetarium, zum Biologischen Zentrum, zur Freilichtbühne, etc. oder aber das Veranstalten eines Flohmarktes das Zusammengehörigkeitsgefühl enorm stärkt und die Kinder in ihrem Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein wachsen. Mit einem gesunden Selbstbewusstsein, einer Entdeckerneugierde und ganz viel Lebensfreude möchten wir die Kinder dann im Sommer stets gerne in die Schule wechseln lassen.

 

An "Freundenachmittagen" oder schulfreien Tagen freuen wir uns, wenn ein oder mehrere "Große" mal wieder zum Spielen kommen.