Der Start in den Kindergarten

 

Zum ersten Kennenlernen werden alle neuen Kinder gemeinsam mit ihren Eltern zu einigen Spielnachmittagen in den Kindergarten eingeladen. Dabei dürfen sie sich auch schon ihr Fach für die Zukunft aussuchen, können die ersten Kontakte zu den Kindern und dem pädagogischen Team aufnehmen und sich mit dem sicheren Rückhalt durch die Eltern ihren neuen familienergänzenden Lebensraum Kindergarten schon ein Stück weit erobern. Das ein oder andere Kind schickt bei dieser Gelegenheit sogar schon Mama oder Papa nach Hause.

Zu Beginn des Kindergartenjahres wird außerdem auf Wunsch ein Hausbesuch bei den Familien der neuen Kinder durchgeführt. Insbesondere zu Beginn der Kindergartenzeit ist es wichtig, Rückhalt in der Gruppe durch eine feste Bezugsperson zu haben. Daher arbeiten wir nach dem Prinzip der Bezugsbetreuung.

Im Alltag bedeutet dies, dass von Beginn an ein Pädagoge die Begleitung seines Bezugskindes übernimmt, dieses im Gruppengeschehen begleitet und so den Integrationsprozess in unseren Kindergarten positiv gestaltet. Hiervon profitieren auch die Eltern, die so einen festen Ansprechpartner haben und ihr Kind vertrauensvoll in unsere Obhut geben können.

Aufgrund unserer guten personellen und konzeptionellen Bedingungen ist es uns möglich, den Eltern und Kindern während der Eingewöhnungsphase so viel Raum und Zeit zu bieten, wie sie dieses individuell für einen behutsamen Ablösungsprozess benötigen.